Projekte

Laufende Projekte

Akfa – Aktive Betriebsoptimierung für Fahrzeugflotten

Akfa – Aktive Betriebsoptimierung für Fahrzeugflotten Das Projekt Aktive Betriebsoptimierung für Fahrzeugflotten zielt auf die Reduzierung von Kosten und Risiken von verschiedenen größeren Logistik- und Fuhrparkunternehmen in Österreich. Unter anderem werden viele Schäden an Karosserie durch zu schnelles rückwärts fahren verursacht, es ist aber auch der Verschleiß an Motor und Antriebsstrang sowie an den Reifen überdurchschnittlich hoch. Des Weiteren ist auch der Kraftstoffverbrauch der Flotte überdurchschnittlich hoch. Es soll ein System erforscht und entwickelt werden, welches einem Flottenbetreiber ermöglicht, individuelle Fahrprofile kontinuierlich einzustellen und anzupassen. Eigens installierte Elektronik misst und/oder liest kontinuierlich Daten vom Fahrzeug, die dynamisch ausgewertet weden um ein Fahrprofil zu errechnen, das die Leistung des Fahrzeuges aktiv so modifiziert, dass ein umweltschonendes, kostensparendes Fahren erreicht wird.
Laufzeit: 01.11.2019 - 31.11.2021
Partner: STEINBAUER Performance Austria GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

ARRR – Augmented Reality Room Recognition

ARRR – Augmented Reality Room Recognition Das Forschungsprojekt ARRR befasst sich mit der automatisierten Raum- und Stockwerkserkennung im Rahmen von Indoor Augmented Reality Anwendungen. Dies soll es einem Nutzer ermöglichen, sich mit einem entsprechenden Gerät (etwa Microsoft HoloLens) in einem Gebäude zu bewegen und augmentierte Inhalte in den jeweiligen Räumlichkeiten zu finden. Die virtuellen Inhalten werden dabei zuvor anhand eines Raumplans mithilfe eines zusätzlichen Geräts (etwa einem Tablet) platziert.
Laufzeit: 01.02.2020 - 31.09.2020
Partner: Realsim
Details

EDEN – Emergency Detection for Elevator Networks

EDEN – Emergency Detection for Elevator Networks Das EDEN Projekt verfolgt das Ziel mithilfe von Sensoren und Kameras automatisiert Notfälle in Liften zu erkennen, diese auszuwerten um sie in einen Kontext zu setzen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Anhand des ermittelten Kontexts muss entschieden werden, welche Personen informiert werden müssen und wie das weitere Vorgehen aussehen muss. So müssen Notfälle in Privathäusern anders behandelt werden, als jene in öffentlichen Einrichtungen oder in sicherheitsrelevante Gebäuden wie Flughäfen. Mit den geplanten Entwicklungen soll ein sicheres Umfeld geschaffen werden, dass auch Menschen mit Ängsten vor Aufzügen helfen soll.
Laufzeit: 01.04.2018 - 31.03.2020
Partner: VIEW Promotion GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

i2f – Interface2Face Mixreality Game

i2f – Interface2Face Mixreality Game Ziel dieses Projekts ist es, das klassische Brettspiel-Erlebnis mit mixed reality Technologie anzureichern, um mehrere Spieler gleichzeitig (face2face) mit realen und virtuellen Elementen interagieren zu lassen. Erstmals sollen Komponenten wie Spielbrett, Würfel und Figuren mit AR-Technologie, Kommunikations-Sensorik und Software zu einem einmaligen, überraschungsreichen und spannenden Game für Spielerunden bis 4 Spielern kombinieren und unter aktiver Einbindung der Spieler eine laufende Weiterentwicklung ermöglicht werden. Im Zuge dieses Projekts sollen die Anforderungen an das komplexe Gesamtsystem erhoben, gemeinsam Konzepte entwickelt und ein funktionsfähiger und testbarer Prototyp erarbeitet werden.
Laufzeit: 01.11.2017 - 29.02.2020
Partner: rudy games GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

Kimiku – KI-basierte Modellierung und Interaktive Visualisierung von Kundenbindungsfaktoren für KMU

Kimiku – KI-basierte Modellierung und Interaktive Visualisierung von Kundenbindungsfaktoren für KMU Ziel des KIMIKU Projekts ist es, das vom Projektpartner hello again entwickelte Kundenbindungssystem durch Einsatz von KI-unterstützer Modellierung, Datenanalyse und -bewertung dahingehend zu verbessern, dass Gutscheine und andere Spezialangebote ebenso wie Erinnerungen automatisiert erzeugt und individuell auf jeden einzelnen Endnutzer zugeschnitten werden können. Ein besonderer Fokus liegt dabei darauf, anonymisierte Nutzerdaten, die in verschiedenen Unternehmen gesammelt wurden, zu kombinieren, um so noch zuverlässigere Analyseergebnisse erzielen zu können. Ergebnisse der Datenverarbeitung und Vorschläge des KI-Systems sollen grafisch aufbereitet und über ein Web-basiertes Dashboard in einfach verständlicher Weise zur Verfügung gestellt werden.
Laufzeit: 01.03.2019 - 31.08.2021
Partner: hello again GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

MSBPMN – Modell- und Standardbasierte Prozesssimulation in der Medizin

MSBPMN – Modell- und Standardbasierte Prozesssimulation in der Medizin Im Projekt MSBPMN soll eine Standardbasierte Modelltransformation zwischen BPMN 2.0 und HL7 FHIR entwickelt werden. Ziel ist dabei, klinische Guidelines und Behandlungspläne in BPMN zu definieren und daraus automatisiert FHIR Resourcen zu erzeugen, die in weiterer Folge in den IT-Systemen zur Prozesssteuerung und -dokumentation genutzt werden. Die Beschreibung und Implementierung der Modelltransformation soll dabei selbst Teil des HL7 Standards werden und erfolgt daher international koordiniert. Dieses Projekt wird einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung (der Prozesse) der evidenzbasierten Medizin leisten.
Laufzeit: 01.01.2020 - 31.12.2020
Partner: CGM (CompuGroup Medical) Clinical
Fördergeber/-programm: TIMed Center Aktivität, Innovatives OÖ 2020
Details

Progast+

Progast+ Das Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, die technologische Basis für die Applikations-Entwicklung eines digitalen Gutscheinheftes als Prototyp zu realisieren. Nachdem kein harter Wechsel vom physischen Gutscheinbuch hin zur Applikation vollzogen werden kann/soll, ist ein mehrjähriger Parallel-Betrieb anzustreben. Die erste Ausbaustufe, die im Kontext dieses Projektvorhabens adressiert wird, setzt sich die prototypische Umsetzung einer Gutscheinpartner-Suchfunktion zum Ziel (orientiert an KundInnenprofil, Verhalten und Promotion von Unternehmen). Dabei werden die physisch abgedruckten Partnerunternehmen via benutzerspezifischer Such- und Filterfunktion angezeigt.
Laufzeit: 01.12.2019 - 31.05.2020
Partner: Progast+
Fördergeber/-programm: Easy2Research
Details

REPO – Radiology E-health PlatfOrm

REPO – Radiology E-health PlatfOrm Das Ziel des Projekts ist es, einrichtungsübergreifende Zusammenarbeit in der Radiologie unter Verwendung der österreichischen e-Health-Infrastruktur zu ermöglichen. Konkret soll der in einem Vorprojekt (WIRE) identifizierte radiologische Workflow schrittweise um kollaborative Elemente erweitert werden. Von der Befundung über das Diktat bis hin zu neuen Feedback-Mechanismen am Ende des radiologischen Workflows sind e-Health-Anwendungen zur Verbesserung der Versorgungsqualität geplant. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen RadiologInnen und den radiologischen, aber auch anderen, relevanten Abteilungen (Histologielabore, etc.) in Krankenhäusern soll damit verbessert werden
Laufzeit: 01.06.2017 - 30.09.2020
Partner: CAS - Computer Anwendungs Systeme GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

TrueSize

TrueSize Das Projekt TrueSize verfolgt das Ziel der Körpervermessung mit mobilen Endgeräten. Dabei werden Videos von Personen etwa mithilfe von Smartphones erstellt und infolgedessen dreidimensionale Informationen extrahiert. Die so erstellten 3D-Modelle können im Weiteren etwa zur Verbesserung von Konfektionsgrößen verwendet werden, welche aktuell nur sehr sporadisch aktualisiert und zudem nicht standardisiert durchgeführt werden. Durch diese Entwicklung hätten Anwender (Produzenten, Händler, ...) einen Zugang zu aktuellen Maßtabellen, könnten weltweite Veränderungen beobachtet und sofort darauf reagieren.
Laufzeit: 01.05.2019 - 31.07.2021
Partner: TrueSize
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

Voigas

Voigas Apro Kassensysteme GmbH ist ein Unternehmen im Bereich der Gastronomie das, neben klassischen POS Systemen für die Gastronomie auch Apps und digitale Lösungen für Restaurantbetriebe bereitstellt. Die App bildet dabei bereits Restaurantprozesse ab, bzw. unterstützt und ergänzt diese. So wird eine App-Bestellung im Restaurant z.B. an die Schanktheke (bei Getränken) bzw. an die Küche (bei Essen) geleitet. Apro Kassensysteme möchte nun in Kooperation mit RG AIST die bestehende App-Lösung um Möglichkeiten des intelligenten Vorschlagswesens erweitern. Dieses Vorschlagswesen soll sowohl für den Gastronomen, als auch den Restaurantkunden nutzbar sein. Dabei sollen von beiden Kundengruppen – Gastronomen und Gäste–Nutzerdaten gesammelt werden und mittels Techniken und Algorithmen aus dem Forschungsbereich Data-Analytics aufbereitet werden. Aus den Nutzerdaten sollen folglich Verhaltensprofile hervorgehen.
Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2021
Partner: Apro Kassensysteme GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm
Details

Abgeschlossene Projekte

ARISE

cortEXPlore

eCart

KIMBO

PASS – Plan Analysis using Self-learning Solutions

StressBurn

WIRE

BPCA

CP+

Eintopf

mittag.at

Smart Shower

Twitch Extensions

Combined Card Game

Drive for Knowledge

GUIDE

MoxUP

Spectory

VREHA

Kommentare sind geschlossen.