Projekt CAS

REPO – Radiology E-health PlatfOrm

Das Ziel des Projekts ist es, einrichtungsübergreifende Zusammenarbeit in der Radiologie unter Verwendung der österreichischen e-Health-Infrastruktur zu ermöglichen. Konkret soll der in einem Vorprojekt (WIRE) identifizierte radiologische Workflow schrittweise um kollaborative Elemente erweitert werden. Von der Befundung über das Diktat bis hin zu neuen Feedback-Mechanismen am Ende des radiologischen Workflows sind e-Health-Anwendungen zur Verbesserung der Versorgungsqualität geplant. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen RadiologInnen und den radiologischen, aber auch anderen, relevanten Abteilungen (Histologielabore, etc.) in Krankenhäusern soll damit verbessert werden
Laufzeit: 01.06.2017 - 31.05.2019
Partner: CAS - Computer Anwendungs Systeme GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm

WIRE – Workflow for Image prefetching in Radiology for ELGA

Die Verabschiedung des ELGA-Gesetzes und die damit verbundene schrittweise Einführung der österreichischen elektronischen Gesundheitsakte, veränderten in manchen Teilbereichen die Rahmenbedingungen für die Arbeit von Radiologen. Das Ziel des FFG-geförderten Forschungsprojekts WIRE war es, Radiologen, zum Zeitpunkt der Befundung, Bilder früherer Untersuchungen (u.a. bei anderen GDAs), zur Verfügung zu stellen. Dieses Vorladen sollte über die ELGA-Infrastruktur erfolgen.
Laufzeit: 01.10.2013 - 30.09.2015
Partner: CAS, Computer Anwendungs Systeme GmbH
Fördergeber/-programm: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG - Basisprogramm

Forschungsaktivitäten

Wissenschaftliches Paper: 
---

News

Keine News-Einträge bisher.

Team

REPO:

  • Emmanuel Helm MSc (Projektleitung)
  • Anna Lackerbauer MSc (Forschung)

Kommentare sind geschlossen